Rhinland Fleischerei

Produktphilosophie

Unser Unternehmen ist 1994 als 100 prozentiges Tochterunternehmen aus der Rhinland - Agrargesellschaft Kremmen mbH ausgegliedert worden (eingetr. Amtsgericht Neuruppin Reg. Nr. 2527)
Seit 01.01.2010 hat die Rhinland Fleischerei Staffelde GmbH Kremmen die EG Zulassung EG.Nr. DE BB 65008.
Im Sept. 2009 wurde zur Verstärkung des Teams der Fleischermeister Stephan Ranft eingestellt, der als Stellvertreter des Geschäftsführers eingearbeitet wird, so dass die Zukunft des Unternehmens gesichert ist.

 

Herkunft der Tiere

Wir verarbeiten wöchentlich ca. 25-30 Schweine zu Fleisch und Wurstwaren. Die Schweine werden von der LSV Landwirtschafts GmbH in Oberkrämer OT Schwante angekauft, beim Schlachtbetrieb Färber in Neuruppin geschlachtet und am Folgetag bei uns frisch verarbeitet. Dadurch garantieren wir, dass bei uns in den Filialen immer frische Fleisch und Wurstwaren für unsere Kunden zur Verfügung stehen.
Das angebotene Rindfleisch stammt aus den umliegenden Rhinluch. Es wird über die Hakenberger Fleisch GmbH bezogen.
Alle in unseren Verkaufsstellen angebotenen Wurstwaren stammen ausschließlich aus eigener Produktion.
Durch das Wissen der Herkunft und die Qualität der angebotenen Waren, haben wir uns einen Käuferstamm aufgebaut, der sich nicht durch Medien verunsichern lässt.

Wir wünschen uns für die Zukunft einen stabilen Fleischmarkt und eine Politik, die nicht nur von Skandalen und Krisen gekennzeichnet ist, so dass der Verbraucher mit Genuss Fleisch essen kann.
Beschäftigte des Unternehmens 19 davon 1 Geschäftsführer Ehrenfried Ranft

logo2

Angebot der 38. Woche

Bratwurst o. Darm nur 0,89€ je 100g